Home » Aktuelles
 

Aktuelles

Leitbildtag

Leitbildtag in der Lizarena

 

Am Mittwoch trafen sich 120 Mitglieder der Schulgemeinschaft, um das neue Leitbild, das sich die Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg gegeben hat, lebendig werden zu lassen.

Adventsfenster am Rathaus

Was kommt aus der Box? Das Lize!

 

Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns am Rathausfenster-Adventskalender der Stadt Sigmaringen. Der Entwurf unseres Bildes stammt von Hannah Menzler.

 

Unser Adventsfensterbild

 

An der Idee und Umsetzung des Adventskalenderbildes haben unter Federführung der Kunstlehrerin Anna Jäger mehrere Kunstklassen gearbeitet und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Nach der Enthüllung vor dem Rathaus, umrahmt von adventlichen Panflötenklängen, waren alle kleineren und größeren ZuschauerInnen ganz herzlich zu einer kleinen Vorlese- und Bastelaktion der G6c in das Adventszimmer des Sigmaringer Rathauses eingeladen. Es drehte sich alles um Sterne ...

 

Basteln im Rathaus Im Rathaus Sterntaler

 

Die einzelnen Arbeitsphasen: Sechstklässler arbeiteten 8 Stunden an der Umsetzung (weiße Grundierung, blauer Hintergrund, Übertragen der Skizze und Bemalen der Sterne), Zehntklässler investierten zusätzliche 2 Stunden (Sterne, Karton und Schlaufe bemalen), Achtklässler vollendeten das Werk in weiteren zwei Stunden (Sterne, Schleife und Schrift). 

 

Das Adventskalenderbild entsteht Das Adventskalenderbild entsteht Das Adventskalenderbild entsteht Das Adventskalenderbild entsteht 

Verstärkung fürs Kollegium

Neue Kolleg*innen 2023

 

Nicht nur neue Schüler*innen durften wir zum Schuljahresbeginn begrüßen, auch im Lehrerzimmer sind neue Gesichter zu sehen! Wir stellen sie hier vor. 

 

Von links nach rechts starten wir gleich zweimal mit dem schönen Vornamen Julia: Frau Zeller (GY) unterrichtet die Fächer Latein und Geschichte, Frau Roth (GY) Englisch und Gemeinschaftskunde. Elisabeth Gawel (GY) unterstützt die Fachschaften Geographie und katholische Religion. Friederike Haselberger (GY) ist als Musiklehrerin gleich bei der Planung des Musicals dabei. Florian Besch (RS), der im letzten Jahr sein Referendariat bei uns an der Schule abgeschlossen hat, bleibt uns zum Glück erhalten. Er unterrichtet Technik und Sport an der Realschule. Selina Dürr (GY) unterstützt am Gymnasium mit Mathe und Sport, Majken Müller (RS) Geographie, Englisch und Mathe an der Realschule. 

Verabschiedungen

Verabschiedete Kollegen

 

Zum Schuljahresende musste sich das Lize schweren Herzens von insgesamt fünf Kolleg*innen im Rahmen einer internen Feier verabschieden.

 

Mit Realschullehrerin Monika Gieren verliert die Schule nach 22 Jahren „die wohl fitteste Person, die man je in den Ruhestand verabschiedet hat“, so Schulleiter Manfred Engler in seinen Abschiedsworten. Die bereits 1984 nach Sigmaringen gezogene Lehrerin für Englisch und Religion war zunächst aber erst als geringfügig Beschäftigte – da zu dieser Zeit ein absoluter Einstellungsstopp wegen Lehrerüberschusses herrschte – im damaligen Internat als Hausaufgabenbetreuung und als Meditationskraft für Unterstufenschüler tätig, bis sie dann 2001 eine Stelle an der Liebfrauenschule erhielt und als „Aktivposten“ das Schulleben am Lize maßgeblich mitgestaltete: Ob verantwortlich für den Aufbau der Sozial-AG an der Realschule, um Schülern zu helfen, sich in der Gesellschaft zurechtzufinden, ob in der Prüfungsvorbereitung der Abschlussklassen oder als geschätzte Kollegin, die mit Rat und Tat zuverlässig zur Seite stand - Monika Gieren brachte sich auf vielfältige Weise ins Schulleben ein und prägte durch die Vermittlung von Lebensfreude und Ruhe den Alltag so mancher Jahrgänge von Schülern.

 

Auch Realschullehrer Max Trieß wird nach drei Jahren die Liebfrauenschule verlassen, in denen er nicht nur die Fachschaften für Deutsch und Englisch ergänzte, sondern das musikalische Profil mitgeprägt und den Aufbau der Schülerband vorangetrieben hat und gerade deshalb (hoffentlich) hörbare Spuren hinterlassen wird. Französisch- und Geschichtslehrerin Larissa Steurenthaler (geb. Doehring), die direkt nach dem Referendariat ans Lize kam, sich von der ersten Minute an mit ihrer hilfsbereiten und zupackenden Art voll einbrachte und mit ihrem mitreißenden Lachen von ihren Kollegen sofort ins Herz geschlossen wurde, verlässt uns „mit einem weinenden Auge“ bereits nach drei Jahren ebenfalls aus persönlichen, familiären Gründen in Richtung Freiburg.

 

Ferner wurden die Referendarinnen Sarah Danner und Simone Schwarz, die sich beide als Glücksfall nicht nur für die Schule, sondern mit ihrer begeisternden und zugewandten Art auch für die Schüler entpuppt hatten, nach 1,5 Jahren Ausbildungszeit in Richtung neue Wirkungsstätten verabschiedet.

2024-01-29 16:49:25
nach oben ▲