Home » Gymnasium » Infotag GY » Station GY Sport
 

Station GY Sport

Jugend trainiert für Olympia

Die Mädels bei der Siegerehrung

 

Unsere zwei Mädchenmannschaften wurden bei Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen Kreissiegerinnen und vertreten bald den Landkreis Sigmaringen!

 

Eine „weite Reise“ mussten die Turnerinnen der Liebfrauenschule am Montag, 15.01. auf sich nehmen, um ihre Siegerinnen beim Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen zu küren. Das Kreisfinale des Landkreises Sigmaringen wurde zusammen mit dem des Zollernalbkreises in Schömberg bei Balingen ausgeturnt. So hatte man schon einmal einen direkten Vergleich, denn die Mannschaften aus dem Landkreis Zollernalb dominieren meist beim RB-Finale.

 

Zwei Mannschaften des Gymnasiums mussten sich im Wettkampf II (2007 und jünger) am Vormittag dem Kampfgericht stellen, eine weitere Mannschaft im Wettkampf IV (2011 und jünger) hatte sich schon konkurrenzlos weiterqualifiziert. Die Sigmaringer Mädels zeigten tolle Übungen am Sprung, Reck/Stufenbarren, Schwebebalken und Boden.  Im Vergleich zum letzten Jahr konnten sie ihre Punktzahl um einiges steigern. Es wurde kaum eine Übung verturnt, selbst am Schwebebalken gab es nur wenige Wackler. 

 

Dass die Mädchen ganz vorne mitmischen können, zeigt schon die Tatsache, dass Romy die Tagesbestnote für ihren Handstützüberschlag am Sprung erhielt. Unterstützt wurden die Mädchen von der Kampfrichterin Bianca Vorrath, die souverän ihren ersten Einsatz beim Werten meisterte. Dank eines hervorragend organisierten Wettkampfs durch die beiden Kreisbeauftragten wurden die Wettkämpfe mit 19 Mannschaften zügig abgewickelt und gegen 13 Uhr konnte die Siegerehrung stattfinden. Der nächste Wettkampf findet am 20.02. und 21.02 in Ebingen bzw. Riedlingen auf RB-Ebene statt. Wir drücken allen Turnerinnen die Daumen, dass sie ihre tollen Leistungen wiederholen können.

Katrin Hader-Kunzmann und Sabine Laupp

 

Unsere erfolgreichen Mädels

Hinten: Svenja Hospach, Leni Maier, Matilda Stihl, Vera Businger, Miriam Haueisen 

Vorne: Leni Hummel, Marike Kunzmann, Pauline Diebold, Hannah Menzler, Romy Luib

 

---

 

Aktiv durch den Alltag. Unsere Schule bietet eine vielseitige sportliche Entwicklung in modernen Sportstätten. Die soziale Interaktion schärft innere Werte wie Teamgeist, Fairness und Toleranz!

 

Be fit, stay smart!

„Weil es sich fit und gesund besser lernt: Sport am Lize"

 

Sport ist ein wichtiger Bestandteil des erfolgreichen Lernens am LIZE, denn

Sport hält dich fit, macht Spaß und bietet Dir, neben Deinen Anstrengungen in allen Fächern, einen tollen Ausgleich.

 

Die Liebfrauenschule verfügt über vier eigene, vollausgestattete Sporthallen, eine Indoor-Kletterwand, eine Kletterwand draußen, sowie eine eigene Sportaußenanlage mit einer 200 m-Tartanbahn, zwei Beachvolleyballfeldern, Hoch- und Weitsprunganlagen, einem Hartplatz mit Basket- und Handballfeldern und einem Mini-Soccer-Feld. Kurze Wege zum Sport bieten maximale Bewegungszeit!

 


Was bietet Dir der Sportunterricht? Was lernst Du hier?

In den Klassen 5 und 6 findet der Sportunterricht koedukativ, also gemischt-geschlechtlich, in den Klassen 7 bis 10 nach Geschlechtern getrennt statt.
Du lernst grundlegende und wesentliche Techniken (und Taktiken) der Grundsportarten Leichtathletik, Gerätturnen, der Sportspiele Fußball, Volleyball, Basketball, Badminton etc., sowie im Tanz, in der rhythmischen Sportgymnastik und im Fitnessbereich etc.

Aber auch Trend- und Fun-Sportarten kommen zum Zuge und natürlich stehen auch viele kleine Spiele mit und ohne Ball auf dem Programm.

 

Schueler schwimmen im Schwimmbecken Polonaise auf der Eisbahn

 

Das Soziale Lernen und Erlebnispädagogik finden ebenfalls Platz im Sportunterricht und fördern das Erlernen und Einhalten von Regeln, das gegenseitige Helfen und Unterstützen, sowie die gegenseitige Rücksichtnahme.

 

Spaß und Ausgleich, sowie die Befähigung zum lebenslangen Sporttreiben und Deine Gesundheit sind stets übergeordnete Ziele unseres Sportunterrichts.

AGs und Events: "Immer Action am LIZE"

Ergänzend zum Sportunterricht gibt es ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften (Turnen, Tanz, Fußball, Volleyball, Klettern, Tischtennis, Badminton, Mountainbike, etc.) sowie eine „bewegte Pause" durch klasseneigene Sport- und Spielekisten für alle Klassen 5 und 6, Tischtennisplatten und die Möglichkeit der Nutzung des Sportgeländes mit Mini-Soccer-Feld, einem Kletterturm und viel Platz auf dem Schulgelände.

Regelmäßige, auch klassenübergreifende Sportveranstaltungen, Turniere und die Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia" in verschiedenen Sportarten sind fester Bestandteil des Sports am LIZE.

 

Turnerinnenriege in einheitlichen Outfits Schueler beim Sprint auf der Tartanbahn

 

Ein besonderes Ereignis für alle Klassen 7 ist der Solar- und Nachhaltigkeitslauf, der jedes Jahr im Sommer stattfindet. Spaß und Sport verbinden wir hier mit dem Gedanken an Umwelt und Nachhaltigkeit und dem Fairtrade-Motto und unterstützen so mit diesem Spendenlauf unsere beiden Patenprojekte in Kenia.

 

Ausstattung direkt vor Ort – schnell umziehen und loslegen

  • 4 vollausgestattete Sporthallen
  • 2 Kletterwände (indoor und outdoor)
  • komplette Sportaußenanlage für Leichtathletik
  • Soccer-Feld und Hartplatz für Sportspiele draußen
  • 2 Beach-Volleyballfelder

Sportunterricht - Inhalte

  • alle großen Sportspiele: Basketball, Fußball, Volleyball, Handball
  • Badminton, Tischtennis, Hockey
  • Gerätturnen, Gymnastik und Tanz
  • Leichtathletik
  • Fitness
  • Kleine Spiele mit und ohne Ball
  • Trend- und Fun-Sportarten

Außerdem

  • soziales Lernen
  • Erlebnispädagogik
  • bewegte Pausen mit Sport- und Spielekisten für alle 5. und 6. Klassen
  • Spaß und Ausgleich 

Und sonst noch

  • viele AGs
  • Teilnahme an Jugend trainiert für Olympia
  • viel Platz auf dem Schulgelände
  • klassenübergreifende Sportveranstaltungen und Turniere

Und hier nochmal das Wichtigste in unserem Sport FLYER!

Kreisschulsportfest

Jungenmannschaft beim Kreisschulsportfest

 

Mit gleich vier hochmotivierten Teams waren wir im Sandbühlstadion gut vertreten. Die Ergebnisse und Platzierungen können sich sehen lassen - das habt ihr toll gemacht!

 

Bei herrlichem Wetter versammelten sich ca. 700 Schüler*innen im Sigmaringer Sandbühlstadion, um die Kreismeister der Leichtathletik in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln.

 

Unsere Mannschaft der Jungen im Wettkampf IV (Jahrgang 2010 und jünger - Bild oben) erreichte einen guten 5. Platz. Erwähnenswert ist die Leistung von Gabriel Gianfriddo, der im Hochsprung 1,40 m übersprang und damit die größte Höhe aller 48 Lize-TeilnehmerInnen erreichte. Unsere Mädchen dieser Altersklasse (unten links) landeten auf dem hervorragenden zweiten Platz. Der Jubel war groß, als sie den verdienten Pokal überreicht bekamen.

 

Im Wettkampf III (Jahrgang 2011 – 2008) erreichten sowohl die Mädchen (unten rechts) als auch die Jungs (unten Mitte) einen tollen dritten Platz. Hervorzuheben sind hierbei die Leistungen von Georgina Kallenberger, die im Ballwurf sensationelle 49,50 m weit warf, Lennart Sauter sprintete die 75 m in hervorragenden 10,07 s und der frisch gebackene süddeutsche Meister im Speerwurf, Lars Waitschull, erreichte im Weitsprung 5,90 m, beim Wurf 72,50 m und im Kugelstoßen 12,66 m.

 

Stolz verließen die jungen Athlet*innen nach der Siegerehrung das Stadion – zurecht, da die Mannschaften im Gegensatz zu den Mannschaften etlicher anderer Schulen nur aus wenigen Vereins-LeichtathletInnen bestanden. Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Sportler*innen!

 

Mädchenmannschaft beim Kreisschulsportfest Jungenmannschaft beim Kreisschulsportfest Mädchenmannschaft beim Kreisschulsportfest

2024-01-30 17:08:17
nach oben ▲