Home » Fahrten » Frankreich
 

Frankreichaustausch

Schüleraustausch Frankreich 

Gruppenbild vor dem Olympia-Countdown

 

20 NeuntklässlerInnen entdeckten in den letzten Tagen mit ihren Austauschpartnern die Champagne. Am Freitag waren wir in Troyes, am Montag in Paris, heute fahren wir zurück!

 

Vor der Schule Im Unterricht

 

Bereits seit 2016 besteht unsere Kooperation mit dem Collège Amadis Jamyn. Jedes Jahr - sofern keine Pandemie im Weg steht - fährt eine Gruppe hochmotivierter NeuntklässlerInnen zu ihren Austauschpartnern nach Chaource, einem kleinen Ort etwa 200 km südöstlich von Paris. 

 

Beim Volleyballspielen Beim Speerwerfen

 

Am Donnerstag stand eine Schulbesichtigung auf dem Programm, sowie spielerische Aktivitäten rund um die olympischen Spiele, welche in diesem Jahr bekanntlich in Paris stattfinden werden, und die Erkundung von Chaource. 

 

An der Seine in Troyes

 

Troyes, die nächstgrößere Stadt, durften wir am Freitagmorgen besichtigen. Nachmittags wurde es ganz schön sportlich: im örtlichen Ruderclub durften wir uns so richtig auspowern und batteln. Hier ein paar Eindrücke mit den drei besten Jungs und den vier besten Mädels: 

 

An den Rudergeräten Die drei besten Ruderer Die vier besten Rudermädels

 

Am Montag stand das Highlight auf dem Programm: Ein Tagesausflug in die französische Hauptstadt! Ein sehr olympischer, d.h. sportlicher Besuch: Nach einer Bootstour auf der Seine (welche leider nicht bis zur Île de la Cité führte, da der Pegelstand zu hoch war), wurde der Eiffelturm zu Fuß erklommen und unzählige Sehenswürdigkeiten in einem anstrengenden Fußmarsch erkundet. Dabei holten wir nach, was das Boot uns nicht bieten konnte - schließlich wollten wir genau am 5. Jahrestag des Brandes von Notre-Dame sehen, wie weit die Baustelle inzwischen gediehen ist. 

 

Gruppe auf dem Eiffelturm Gruppe vor dem Eiffelturm Notre-Dame

 

Am Dienstag waren wir nochmal an der Schule im Unterricht und plünderten die Boulangerie von Chaource mit Macaron-Hamsterkäufen. Die Heimfahrt am Mittwoch verlief ohne Zwischenfälle und nun sind alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen. Un grand Merci an unsere französischen Austauschfamilien für eine tolle Woche voller neuer Erfahrungen!

 

Weihnachtspost eingetroffen

Freude über die gebastelten Adventskalender

 

Als unsere Weihnachstpost noch auf dem Weg war, wurden wir schon von einem dicken Paket aus Frankreich überrascht! Merci beaucoup et bonnes fêtes de fin d'année! 

Au revoir les amis!

Gruppenbild in der Lizeria - Frankreichaustausch 2023

 

Inzwischen ist unsere Austauschgruppe wieder zurück in Frankreich. Die Woche ging unglaublich schnell vorüber - schön, dass ihr da wart!  

 

Viele Unternehmungen standen in dieser Woche an, in der die 20 französischen SchülerInnen aus Chaource das deutsche Schul- und Familienleben bei uns in Sigmaringen kennenlernen sollten.

 

Begrüßung durch die Schulleiter Gerald Eisen (GY) und Manfred Engler (RS) Frau Linder erklärt die Aufgaben

 

Am Donnerstagmorgen wurden die französischen Austauschschüler von der Schulleitung mit Butterbrezeln herzlich begrüßt. Herr Eisen packte sein bestes Französisch aus und freute sich besonders darüber, "seine" wohl letzten Franzosen am Lize begrüßen zu dürfen. Frau Linder, die Deutschlehrerin des Collège Amadis Jamyn von Chaource erklärte ihren SchülerInnen die Aufgaben, die in der Woche in Deutschland zusammen mit den Austauschpartnern ausgeführt werden sollen. Ganz im Geiste der olympischen Spiele, die im kommenden Jahr in Paris ausgetragen werden, sollen die Austauschpartner sich über Sport unterhalten und sich für einen Wettbewerb beim Ausüben einer olympischen Disziplin auf einem Foto oder in einem Video verewigen. C'est à qui les médailles?

 

Franzosen am Schulteich

 

Bei der anschließenden Schulführung kam vor allem der Schulteich hinter dem Lehrerzimmer gut an, welcher extra zur Begrüßung der Franzosen noch mit Blümchen dekoriert worden war. 

 

Am Freitagvormittag lernten die Franzosen unser Städtchen bei einem Rundgang mit Frau Tyrs besser kennen, bevor sie bei wundervollem Spätsommerwetter mit ihren Austauschpartnern das Donautal erkundeten. Die Hängebrücke in Inzigkofen wurde nun getestet: Sie hält auch, wenn 40 übermotivierte Jungspunde im Takt auf ihr herumhüpfen ... :) 

 

Franzosengruppe vor Schlosskulisse

Schülergruppe auf Inzigkofener Hängebrücke Schülergruppe am Inzigkofener Känzele

 

Das Wochenende verbrachten die französischen SchülerInnen in ihren Gastfamilien und freuten sich über deren großes Engagement und tolle Ausflüge und Aktivitäten, welche häufig in kleineren Gruppen stattfanden. 

 

Der Montagsausflug führte die deutsch-französische Gruppe dieses Mal nach Stuttgart, wo vormittags die Wilhelma und nachmittags die Innenstadt erkundet wurden. 

 

Schülergruppe in Stuttgart

 

Sportliche und kreative Tätigkeiten am Dienstagvormittag (KFC - Klettern, Filzen, Choreo) sowie eine kleine Souvenir-Shoppingtour durch Sigmaringen am Nachmittag rundeten das Programm fast ab - es fehlte nur noch eine gelungene Abschiedsfeier. Diese fand bei kühlem, aber trockenem Wetter draußen statt: Es wurde gegrillt und getanzt - eine tolle Austauschgruppe freut sich nun auf den Gegenbesuch im April. 

 

Grillen im Atrium Grillen im AtriumSchülergruppe tanzt sich warm

 

Ein herzliches Dankeschön allen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen, welche diese tolle Woche möglich gemacht haben. 

Eindrücke von der Woche in Chaource 2022

Schülergruppe vor dem Eiffelturm

 

24 SchülerInnen der Klassen 9 lernten im Oktober 2022 die Schule ihrer Austauschpartner, das kleine Städtchen Chaource, das größere Städtchen Troyes und als Highlight die französische Hauptstadt kennen.

 

Die Zeit war geprägt von Käse, Kultur, Regen, Verständnisschwierigkeiten, lustigen Busfahrten und ganz viel Gastfreundlichkeit. Wir bedanken uns herzlich bei unseren französischen Gastfamilien und der Deutschlehrerin vor Ort, Verena Linder, welche es unseren SchülerInnen wieder einmal mit viel Herzblut und Engagement ermöglicht hat, unbezahlbare Erfahrungen zu machen und eine wundervolle Woche zu verbringen.

 

Auch die Begleiterinnen Regina Herre und Verena Catania freuten sich sehr, nach der langen Coronapause endlich ihre französischen KollegInnen wiederzusehen und von morgens bis abends ihrer Lieblingssprache lauschen zu dürfen.

 

Schülergruppe vor dem Rathaus von Chaource Fahrt auf der Seine Zwei Mädchen vor dem Eiffelturm Im Regen vor dem TriumpfbogenAuf den Dächern von Paris Zwei Jungs schauen gebannt auf den Eiffelturm

 

Jedes Jahr reist eine Schülergruppe der Klassen 9 nach Frankreich.

Die Jugendlichen leben für eine Woche in einer Gastfamilie.

Sie gehen dort auch zur Schule (Collège).

Und sie verbessern ihr Französisch.

Einfache Sprache »

Frankreichaustausch allgemein

Ziel des Französischunterrichts ist immer auch die Förderung von Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen sowie die Erweiterung des eigenen Horizonts. Einen wesentlichen Baustein in diesem Zusammenhang bildet dabei unser Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Frankreich.

 

In unserem Flyer erfährst Du / erfahren Sie noch mehr über unseren Austausch. 

 

Schülergruppe vor Sacré Coeur Mädchen und Junge unter dem Eiffelturm

 

Im folgenden Video erklären einige der Austauschteilnehmer von deutscher und französischer Seite, warum es sich lohnt, die Sprache unserer Nachbarn zu lernen und am Austausch teilzunehmen. Tipp: Untertitel einschalten! Viel Spaß! :)

 

Videotext: Video mit den Austauschpartnern
Un momentito por favor ...

 

Seit mehr als zwanzig Jahren finden regelmäßige Begegnungen statt. Die Schüler und Schülerinnen leben in Gastfamilien und nehmen am Unterrichtsalltag teil, so dass sie nicht nur ihre Sprechfähigkeiten in der Fremdsprache verbessern können, sondern zugleich Einblicke in die "mentalité française" erhalten. So können sie dazu beitragen, auch auf gesellschaftlicher Ebene die deutsch-französische Freundschaft zu vertiefen.

 

Warum man an einer solch unvergesslichen Fahrt teilnehmen sollte, erklären hier Teilnehmende aus den letzten Jahren:

 

Partnerschaft mit Chaource

Chaource ist ein kleines Städtchen ca. 200 km südöstlich von Paris. Bereits 6 mal fand ein Austausch mit unserer dortigen Partnerschule statt.


Am dortigen Collège Amadis Jamyn arbeitet Verena Linder aus Krauchenwies als Deutschlehrerin. Sie hat am Lize ihr Abitur gemacht und freut sich nun jedes Jahr darauf, Heimaturlaub und Engagement für ihre Schüler kombinieren zu können.

Chaource

Die Gemeinde Chaource in der Region Champagne freut sich über unsere jährlichen Besuche.
Der Bürgermeister begrüßt uns bei einem kleinen Umtrunk im Rathaus und informiert unsere Schüler über die örtlichen Besonderheiten. Eine Spezialität des Städtchens: der gleichnamige Käse ... hmmm!

Freundschaften

Viele Freundschaften sind bei unseren Austauschen entstanden. Nicht wenige Austauschpartner haben auch Jahre später noch Kontakt und besuchen sich gegenseitig.
Ist es nicht toll, Freunde in einem anderen Land zu haben? Das stärkt die Zusammenarbeit unserer Länder und den Frieden in Europa!

Überzeugt?

Komm zu uns ans Lize und nimm in der 9. Klasse am Austausch teil! Das geht übrigens egal, ob du am Gymnasium, Aufbaugymnasium oder an unserer Realschule bist. Nur Französisch musst du natürlich als Fach wählen - es lohnt sich! :)

2024-04-18 16:45:05
nach oben ▲