Liebfrauenschule Sigmaringen Gymnasium & Realschule
Index
 
Start :: Website / Gymnasium / Unterricht GY » Blackoutstopp
 

Blackoutstopp

Abi-Stress, Prüfungsängste? - Bei uns nicht!

 

blackout_2011_medit.jpg

 

An zwei Nachmittagen im Januar trafen sich 15 Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs der Liebfrauenschule mit Herrn Briesemeister von der AOK Sigmaringen zu einem Blackout-Stopp Workshop. Ziel des Workshops war es, einen Blackout im März während der schriftlichen Abiturprüfung wie auch in anderen Prüfungssituationen zu vermeiden und schon vorher Stress und Ängste abzubauen. Der Workshop fand in den Räumen des neuen Schülerhauses statt.


Zunächst wurde in einer Gesprächsrunde geklärt, was in einer Stresssituation passiert. Die typischen Symptome bei Stress und Angst sind: Zittern am ganzen Körper, kalte Hände, Kopfschmerzen und Übelkeit. In diesem Fall schaltet zunächst das Gehirn ab, dann steigert man sich immer weiter in die Situation hinein, bis es zu Panik kommt und schließlich gar nichts mehr geht. Um dieser Situation vorzubeugen, wurden die Schüler mittels autogenem Training zur totalen Entspannung gebracht und in diesem Zustand sollten sie sich eine Prüfungssituation vorstellen. Mit längerer Übung dieses Verfahrens werden Stress und Ängste jeglicher Art langsam aber sicher abgebaut. Je öfters diese Übung daheim gemacht werde, desto besser würden die Abläufe verankert und desto Erfolg versprechender wäre das Verfahren in einer Stresssituation.

 

Da negative Gedanken in unserem Unterbewusstsein immer mit einer bestimmten Situation gespeichert würden und dann in einer Stresssituation zu einem Blackout führten, könnte man mit dieser Übung trainieren, dass es erst gar nicht zu einer solch negativen Kopplung kommt.

 


Auch dank der vielen Lerntipps, welche die Schüler von Herrn Briesemeister erhielten, war dieser Workshop für die Schülerinnen und Schüler ein weiteres Mosaiksteinchen für eine gelungene Abiturvorbereitung

 

2011-02-25 15:35:02
↑ nach oben