Home » Schulprofil » Franziskustag
 

Franziskustag

Franziskustag | Franziskus - Welche Verbindung gibt es zu unserer Schule?

Vorabend Franziskustag

Am Vorabend des Franziskustages der Liebfrauenschule findet in der schuleigenen Kapelle ein Taizé-Gebet statt. Hierzu werden neben den Schülern auch Eltern und Freunde der Schule eingeladen. Auch viele Ehemalige finden sich jährlich dazu ein. Der Abend wird durch die  Tau-Band feierlich gestaltet.

Franziskustag

Die Katholiken gedenken am 04. Oktober Franz von Assisi. Auf Grund der Verbundenheit der Liebfrauenschule mit den Gründerinnen der Schule (den Franziskanerinnen des Klosters Erlenbad) findet jährlich in zeitlicher Nähe zu diesem Gedenktag der schuleigene Franziskustag statt.

Nach einem gemeinsamen Frühstück in den Klassen wird ein vielfältiges Programm für die einzelnen Klassenstufen angeboten

  • Klasse 5: Begegnungsfest
  • Klasse 6: Workshops zu Franz von Assisi
  • Klasse 7: Besuch von Kirchen und Kapellen im Raum Sigmaringen
  • Klasse 8: Besuch von sozialen Einrichtungen
  • Klasse 9: Workshops zum Thema "Gerechte Welt"
  • Klasse 10: Besuch im Kloster Sießen
  • Oberstufe: jährlich wechselndes Thema mit einem Vortrag und anschließenden Workshops

Zeitungsartikel vom 14.10.2013

Franziskus - Welche Verbindung gibt es zu unserer Schule?

Die Liebfrauenschule wurde 1956 von den Franziskanerinnen des Klosters Erlenbad gegründet. Die Franziskanerinnen gehen auf den Heiligen Franziskus (Franz von Assisi) zurück. Er setzte sich für die Armen ein. Der Friede und die Schöpfung waren für ihn von großer Bedeutung.

 

Auch der jetzige Papst (Papst Franziskus) bezieht sich mit seinem Namen auf Franz von Assisi. Eines seiner Ziele ist der Einsatz für die Armen.

2020-09-06 10:56:26
nach oben ▲
« Christliche Schulkultur
Schulprojekt KENIA »