Liebfrauenschule Sigmaringen Gymnasium & Realschule
Index
 
Start :: Website / Archiv / SolarUmweltAG - Archiv » Windrad » Werdegang
 

Werdegang

Bis Januar 98:
Frau Gut spart durch ihre jährlichen Sammlungen für die Deutsche Umwelthilfe mit SchülerInnen der Liebfrauenschule einen Betrag von ca. 5500 DM für ein Projekt 'Regenerative Energien' an.

 

26.1.1998
Einladung für die Liebfrauenschule zu den Reutlinger Solartagen durch Peter Pion vom Verein Sonnenenergie Neckar-Alb.

 

18.4.1998:
Besuch der Reutlinger Solartage durch einige SchülerInnen sowie Frau Gut und Herr Stumpp. Gedankenaustausch im Forum 'Schule 'zu Energiesparmaßnahmen und zur Nutzung regenerativer Energien an Schulen. Besuch der Messe. Erste Vorüberlegungen, einen Windgenerator für die Liebfrauenschule zu kaufen.

18.5.1998:
Ortstermin an der Liebfrauenschule mit Herrn Rummel von der Firma SoWilec, Sonnenbühl. Herr Rummel hält den geplanten Standort für den Windgenerator über dem Physiksaal für geeignet.

 

22.6.1998:
Gespräch zwischen Gerhard Stumpp und Burgermeister Gerstner wegen der geplanten Windkraftanlage. Die Stadt als Besitzerin des Stromnetzes muss informiert sein.

 

30.6.1998:
Erster Ostertermin wegen konkreter Planungen zur Befestigung des Trägermasts mit Ernst Pfister und Jochen Zühlke (auswärtige Technjklehrer), Willy Muzenhardt (Fachmann EVS) Hans-Peter Schäfer (Feuerwehr Sigmaringen), Uwe Frank (Architekt), Jürgen Birmele (Statiker) und G. Stumpp.

 

1.7.1998:
Der Bauausschuss der Stadt Sigmaringen besichtigt den Standort der geplanten Windkraftanlage und signalisiert Zustimmung.

 

7.7.1998:
Erneuter Ortstermin mit Jürgen Birmele, Ernst Pfister, Jochen Zühlke, Willy Muzenhardt und Gerald Eisen.

 

17.7.1998:
Nachmittags: Zur Vorbereitung werden Geh-Bretter auf dem Dach verlegt und Sicherheitsvorrichtungen installiert. Teilnehmer sind die Schüler Nguyen, Klaus Stumpp, Hartmut Schäfer sowie Thomas Bronner. Außerdem Rolf Steppacher. Gerald Eisen und G. Stumpp.

 

18.7.1998:
Montage des Trägermasts mit Ernst Pfister, Jochen Zühlke, Willy Muzzenhardt und G. Stumpp.

 

20.7.1998:
Montage der Abspannseile für den Trägermast mit Ernst Pfister, Jochen Zühlke, Willy Muzzenhardt, Mitgliedern der Feuerwehr Sigmaringen unter Hans-Peter Schäfer. Es halfen die, Schüler Thomas Bronner und Ulrich Bregenzer, sowie Gerald Eisen und G. Stumpp.

 

22.7.1998:
Projekttag: Filme zum Thema. Rückblick und Ausblick Projektablauf.

 

23.7.1998:
Exkursion nach Kleinengstingen zur Besichtigung des Musterhauses Hummel (Windgenerator, Solar-Thermie und Photovoltaik an Privathaus). Weiterfahrt nach Melchingen zur Besichtigung der 3 gewerblichen Windkrafträder auf dem Himmelberg.

 

24.7.1998:
Installation des Windgenerators auf dem Mast durch die Firma SoWiTec. Schülerbeteiligung in Kleingruppen.

 

25.7.1998:
Präsentationstag der Projekttage.

 

2013-03-23 14:27:53
↑ nach oben